Erinnerungen sind oft sehr blumig und voll mit fantastischen Dingen.

Erinnerungen sind leider auch nur Erinnerungen. Mit der Zeit können sie einen Eindruck extrem verfälschen.

Kurz gesagt: Erinnerungen können täuschen

Als Kinder waren meine Familie und ich öfters in de de Vrijemarkt Cuijk. Das ist in etwa zwanzig Jahre her!
In meinen Erinnerungen waren dies riesige Hallen voll mit altem Trödel, geilem Trödel und noch viel mehr Trödel. Die Stände waren gewaltig.
Das Angebot war immens. Damals waren natürlich die elektronischen Spiele und Konsolen total in. Immerhin war ich ja auch im passendem Alter.

Jetzt, wo ich langsam alt werde, wollte ich diese Erinnerungen mal auffrischen. Also ab ins Auto und los geht es nach Cuijk.
Schneller gefunden als gedacht und sofort kam der erste Dämpfer: Die Hallen sind ja gar nicht so gewaltig wie in meinen Erinnerungen.
Naja trotzdem rein und schauen wie es drinnen aussieht. Nachdem der Eintritt gezahlt wurde (mussten meine Eltern das auch immer?) konnten die glorreichen
Hallen endlich betreten werden.

Ich muss euch sagen: Gewaltig sind diese Hallen. So riesig und eindrucksvoll wie in meinen Erinnerungen? Absolut nicht!
Wird wohl daran liegen das ich damals nur halb so groß war und nur ein drittel meiner Lebenserfahrung besessen habe.

Also los gehts. Erst rechts oder doch lieber links herum? Wie sind die fünf Hallen angeordnet und was finde ich wo? Ok… zurück und den Plan holen 😉
Mit dem Plan ist die beste Route schnell geplant und die Wanderung beginnt. Ich glaube so muss sich Frodo gefühlt haben!

Doch schnell tritt die Ernüchterung ein.
Diese tollen Stände voll mit elektronischen Wundern sind verschwunden. Dafür stehen dort Handy-hüllen Brutplätze.
Gewaltige Holzskulpturen wie früher suche ich auch vergebens, Möbel hingegen finde ich reichlich. Zugegeben: Sehr alte und interessante Möbel. Soviel dann doch.
Der Typ, der jede jemals gepresste Schallplatte hat, lebt aber noch immer. Den fand mein Vater immer so toll, natürlich… Nur leider verkauft er keine Schallplatten mehr.
Jetzt findet man an seinem Stand tausende Schlager Cds und aus überdimensionalen Boxen wummern mir holländische Schlager ins Gesicht. Ich mochte diesen Typen noch nie!

Aber, und das ist ja wohl das wichtigste: Stände mit Bergen von Süßigkeiten und Lakritzen gibt es noch immer. So ging ich doch nicht mit leeren Händen 🙂

Als Fazit könnte man wohl sagen: Auch vor diesem traditionellen Trödelmarkt hat die moderne Welt keinen Halt gemacht. Wahrscheinlich ist das auch besser so.
Oder aber meine Erinnerungen sind über die Jahre ein wenig verfälscht.
Wer weiß das schon…
Aber ich komme wieder, spätestens in zwanzig Jahren 😉

 

Grüße

Ich